Ein Ort, bei Künstlern beliebt,
und das seit dem Barock.

Georg Anton Urlaub, einer der größten fränkischen Barockmaler, entstammte einer Thüngersheimer Künstlerfamilie. Bis heute lassen sich Künstler von dem Ort, der wundervollen Landschaft und den vorzüglichen Weinen zu außergewöhnlichen Werken inspirieren.

Raum mit einer Kunstausstellung

Aktuell

Ein Forum für Künstler.

Thüngersheim zieht heute Kunstschaffende aus allen Disziplinen an. So findet man gleich mehrere Ateliers im historischen Altort. Hier widmet man sich beispielsweise der Goldschmiedekunst, der Malerei und der Restaurierung von Gemälden und Skulpturen.
Die WeinKulturGaden sind für alle Kunstschaffenden ein Forum, um sich und ihre Arbeiten zu präsentieren.
Die viezähöigen Veranstaltungen werden zum einem von dem Vereinsbereich „Kultur + Dorfgemeinschaft“ und zum anderen von dem Vereinsbereich „Kunst“ angeboten.

Vereinsbereich Kultur

Das Kultur-Programm ist eine Kleinkunst-Mischung aus Lesung, Erzählung oder Schauspiel sowie Konzerte mit moderner und klassischer Musik. Zielsetzung ist es, ausgesuchten regionalen Künstlern und Musikern eine Bühne zu bieten, und den Menschen des Ortes und der Region ein hochwertiges u. abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot zu machen. Die Programmplanung geschieht im Bereichsgremium, zunächst wird vom Anspruch des Abwechslungsreichtums die Grobplanung abgeleitet. Im ca. 40 Besucher fassenden Veranstaltungsraum der WeinKulturGaden findet im Halbjahr etwa eine Veranstaltung pro Monat statt.
zu den aktuellen Veranstaltungen

Vereinsbereich Kunst

Seit dem Bestehen der WeinKulturGaden hat bereits eine große Zahl bedeutender und zeitgenössischer unterfränkischer Künstler mit Malerei, Bildhauerei oder Fotografie die reizvollen Räumlichkeiten des KunstGaden bespielt.
Um ein möglichst breites Spektrum aktuellen Kunstschaffens zeigen zu können, gibt es bewusst keine Vorgabe zur Arbeitsweise. Sie kann figürlich, abstrakt oder naturalistisch sein. Die Ausstellungen werden vom Vereinsbereich Kunst und seinen Mitgliedern kuratiert.
Darüber hinaus haben ortsansässige Künstler, auch aus dem Hobbybereich, immer die Möglichkeit die WeinKulturGaden für ihre Präsentationen zu nutzen.
zu den aktuellen Veranstaltungen

Kartenvorverkauf

mehr Informationen

 

Kunstwerk von Georg Anton Urlaub Bildnis von Georg Anton Urlaub

Historisch

Ein berühmter Thüngersheimer:
der Maler Georg Anton Urlaub

In Thüngersheim versteht man sich nicht nur auf die Kunst des Weinbaus. Schon seit der Zeit des Barock ist die Gemeinde eine Adresse beim Thema Bildende Künste. Immerhin wurde hier 1713 einer der größten fränkischen Barockkünstler geboren, der Maler Georg Anton Urlaub. Und der entsprang einer großen ortsansässigen Künstlerfamilie, zu der auch sein Vater, sein Großvater und zwei Brüder zählten.
Urlaub hatte es nicht leicht. In der Heimat ohne gewichtige Fürsprecher bekam er nicht die für seine künstlerische Entwicklung so notwendige Anerkennung und Unterstützung. Aus dieser Not heraus machte er sich auf den Weg nach Italien.
In Venedig lernte er den berühmten Maler Giovanni Battista Tiepolo kennen. Nach einigen Jahren kreativen Schaffens kehrte er vermutlich mit ihm nach Würzburg zurück. Zahlreiche Werke Georg Anton Urlaubs stammen aus dieser Zeit nach 1750. Etwa 2 Jahre vor seinem Tod wurde er 1757 zum Hofmaler ernannt; ein später Lohn für sein künstlerisches Lebenswerk.
In vielen fränkischen Klöstern und Kirchen und im Rathaus der Gemeinde kann man die Werke von Georg Anton Urlaub bewundern.

(Selbstbildnis Georg Anton Urlaub 1735; Eigentum der Freunde Mainfrankischer Kunst und Geschichte e.V. im Mainfränkischen Museum Würzburg)
(Selbstbildnis Georg Anton Urlaub 1758; Mainfrankischer Museum Würzburg; Insv. Nr. H. 32829; Fotografie: Martina Wohanka)

Bildnis von Georg Anton Urlaub